Schwester Maria Regina Schmit ✟

Gott, der Herr über Leben und Tod,

hat unsere liebe  Mitschwester

 

Schwester Maria Regina Schmit, osu

Regina Franziska

 

am Freitag, den 16. Februar um 9.30 Uhr  in seine ewige Heimat gerufen.

Sie stand im 87. Lebensjahr und im 57. ihrer Ordensprofess.

 

Am 24. August 1931 in Oggau im Burgenland geboren, besuchte sie auch dort die Pflichtschule und wechselte dann zur Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Frauenberufe in Wien. Im März 1958 trat sie in der Ursulinenorden ein und erhielt ihre Ordensausbildung im Konvent Wien-Währing im XVIII. Bezirk. Nach der Übersiedlung nach Wien–Mauer setzte sie ihr Studium fort, erhielt die „Missio canonica“ und schloss mit dem Diplom für Erzieherinnen. Sie wirkte sehr erfolgreich als Lehrerin und als Gruppenmutter im Internat.

1977 kam sie nach Klagenfurt, das Haus, das sie nicht mehr loslassen sollte. Als Internatsleiterin, Priorin, Assistentin und Delegierte der Priorin hat sie bis zum Schluss ihr Herzblut für alle und alles gegeben. Sie kannte alle im Haus so gut, dass man mit den Worten der hl. Angela sagen kann: „sie trug jede in ihrem Herzen“. Deshalb wurde sie von vielen auch liebevoll „Mutter Regina“ genannt. Ihre mütterliche Fürsorge zeigte sich besonders darin, dass sie sich sehr um ihre Mitschwestern kümmerte, regelmäßig alle Mitarbeiter, die Leiter und Leiterinnen der Schulen im Haus besuchte und sich für die einsetzte, die Unterstützung, welcher Art auch immer, brauchten. Dafür, und dass Gott sie uns für so viele Jahre geschenkt hat, gilt unser großer Dank!

In den letzten Monaten fiel ihr das Gehen schon sehr schwer und ihre Zuckerkrankheit belastete sie mehr und mehr. Von all ihren Leiden hat nun Gott sie erlöst. Deo gratias!

Wir begleiten unsere liebe Schwester Regina am Samstag, den 24.2.2018, um 14.00 Uhr  zu ihrer letzten Ruhestätte auf dem Friedhof St. Martin/Luegerstraße (Grabstätte der Ursulinen) und feiern anschließend den Auferstehungsgottesdienst in der Heiligengeistkirche (Ursulinenkirche).

 

„Der Herr versprach dich zu begleiten,

Er versprach, dich bei deinem Namen zu rufen, denn du bist sein,

die Hand dir zu reichen, denn Er ist dein Tröster,

dir ewigen Frieden zu schenken,

 denn Er ist Anfang und Ende.“

 

Sr. Marina Zittera, osu

im Namen der Schwestern und aller Verwandten

 

Dodaj odgovor

Vaš e-naslov ne bo objavljen.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.